Podiumsgespräch: Ergotherapie mit (Kriegs-)traumatisierten Menschen - IB Hochschule
Ergotherapiekongress

Podiumsgespräch: Ergotherapie mit (Kriegs-)traumatisierten Menschen

Anlässlich des Krieges in der Ukraine wurde im Rahmen des diesjährigen DVE-Kongresses (Deutscher Verband Ergotherapie e.V.) ein Podiumsgespräch zum Thema Ergotherapie mit (kriegs-)traumatisierten Menschen - Eine Ideenwerkstatt veranstaltet.

Im Austausch mit Kolleg*innen der HAWK Hildesheim, der HSG Bochum und des DVE wurden disziplinäre und interdisziplinäre Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen, die aufgrund von Flucht und Krieg traumatische Erfahrungen machten, diskutiert. In diesem Kontext war Sarah Scheer eingeladen Ergebnisse aus dem Projekt InterAct-Interdisziplinäre Kooperation in der psychosozialen Unterstützung Geflüchteter einzubringen. Kern des InterAct Projektes sind praktische Tools für die interdisziplinäre psychosoziale Unterstützung Geflüchteter. Der Fokus liegt hierbei auf gemeinwesenorientierte und psychosoziale Ansätze als interdisziplinäre Schnittstelle der Gesundheits- und Sozialprofessionen. Weitere Informationen zum Projekt unter www.interact-erasmus.eu

Für mehr Informationen kontaktieren Sie: sarah.scheer2@ib-hochschule.de

Der Ergotherapiekongress fand in Bielefeld vom 19.05.2022 bis 21.05.2022 statt.