Studiengang Notfallhilfe und Rettungsmanagement

Daten und Fakten zum Studium

Abschluss

Bachelor of Science (B. Sc.)

Creditpoints

180 ECTS-Punkte

Studienmodus

Ausbildungs- oder berufsbegleitend

Dauer

9 oder 7 Semester

Beginn

01. Oktober (Wintersemester)

Studienort

Berlin, Hamburg

Gebühren

Ausbildungsbegleitend: 36 Raten à 145 € + 18 Raten à 595 € oder 54 Raten à 295 €
Berufsbegleitend: 435 € pro Monat (2.610 € pro Semester)

Profil

Die IB Hochschule bietet als eine der ersten Hochschulen in Deutschland den ausbildungs- bzw. berufsbegleitenden Studiengang Notfallhilfe und Rettungsmanagement an - den Studiengang für Notfallsanitäter*innen. Mit dem Erwerb des Bachelorabschlusses erlangen Sie neue Berufsperspektiven und erhöhen Ihre Karrierechancen im Bereich der Notfallmedizin.

Im Studium Notfallhilfe und Rettungsmanagement werden Ihnen wissenschaftlich fundierte Methoden und deren effektive und effiziente Anwendung vermittelt. Sie lernen den professionellen Umgang mit akuten Krankheitszuständen, Risiken und Ressourcen sowie die Einschätzung unterschiedlicher Einflussfaktoren. Sie vertiefen Ihr Wissen in der präklinischen und klinischen Notfall- und Akutmedizin und erwerben die Fähigkeit, konkrete wissenschaftliche und strukturelle Problemlösungsbeiträge selbständig zu erarbeiten. Zudem entwickeln Sie eine interdisziplinäre Handlungskompetenz, die eine umfassende, bio-psycho-soziale Sichtweise auf Patient*innen ermöglicht und zu Synergien in Behandlungen führt.

Als Studierende*r profitieren Sie von unserer intensiven Zusammenarbeit mit dem renommierten Unfallkrankenhaus Berlin (ukb). Damit wird ein Studium am Puls der Zeit und eine optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis garantiert.

vielseitig

Diesen Studiengang finden Sie an folgenden Standorten

Vorteile der IB Hochschule

individuell

Die IB Hochschule lebt authentisch das gesellschaftlich bedeutungsvolle Ziel der Chancengleichheit. Als Partner-Hochschule der Medizinischen Akademie fördert die IB Hochschule die Durchlässigkeit  zwischen der beruflichen und der hochschulischen Bildung. In Kooperationen mit Kliniken, Ärzten und der Bildungspolitik entwickeln wir die Qualität unserer Studiengänge stetig weiter. 

  • An der IB Hochschule für Gesundheit und Soziales studieren Sie in kleinen Lerngruppen.

  • Unter dem Dach des Internationalen Bunds (IB) eröffnen sich qualifizierten Absolventen*innen berufliche Anschlussperspektiven.

  • Sie erfahren eine intensive Betreuung durch unsere erfahrenen Professor*innen und Dozent*innen.

  • Ganz im Sinne des Internationalen Bunds (IB) studieren Sie bei uns nach dem IB Leitmotiv: „Menschsein stärken“.

Darum lohnt sich das Studium

„Das Studium Notfallhilfe und Rettungsmanagement befähigt die Absolventinnen und Absolventen zur wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit den Hintergründen medizinischer Handlungsabläufe. Standing Operating Procedures als wesentlicher Bestandteil der praktischen Arbeit können erfasst, evaluiert und begründet werden als Grundlage für ständig notwendige Modifikationen. Einsatzbereiche sind auch in präventiv-planerischen Feldern, in der prophylaktischen Hintergrundarbeit oder in leitenden Positionen in Aufsichtsbehörden, Feuerwehren und Rettungsdienstorganisationen."

Prof. Dr. Jörg Beneker, Studiengangsleiter Notfallhilfe und Rettungsmanagement

Schwerpunkte

  • Wissenschaftliche Handlungskompetenz in der notfallmedizinischen Tätigkeit
  • Evidenzbasierte Medizin/Praxis, Clinical Reasoning
  • Patientenzentriertes Handeln, ICF u. a.
  • Current Issues in Health Sciences und Gesundheitsmanagement
  • Medizinrechtliche und medizinethische Aspekte der präklinischen und klinischen Notfallmedizin

Ablauf des Studiums

Berufsbegleitend:

Das berufsbegleitende Studium besteht aus Präsenz- und Onlinestudienphasen. Die Präsenzphasen sind so konzipiert, dass sie zeitlich gut in den Berufsalltag eines/einer Notfallsanitäter*in integriert werden können. Die Fernstudienelemente erfolgen über unsere E-Learning-Plattform und ergänzen die Präsenzphasen. Durch diese Lernorganisation lässt sich das Studium optimal mit Ihrer beruflichen und familiären Lebenssituation vereinbaren.

Ausbildungsbegleitend:

Das ausbildungsbegleitende Studium ist auf das spezielle Zeitmanagement der Auszubildenden angepasst. Während Ihrer Ausbildung, also in den ersten drei Jahren, verteilen sich die 12 Präsenzphasen auf jeweils zwei Studienwochenenden pro Semester. Erst nach dem Abschluss der Ausbildung folgt ab dem 7. Semester eine Intensivstudienphase, die sie aber nicht daran hindert, zeitgleich berufstätig zu sein.

Berufsperspektiven und Tätigkeitsfelder

Die Verbindung Bachelor- und Berufsabschluss erweitert Ihre beruflichen Einsatzmöglichkeiten und führt zu einer verbesserten Wettbewerbsfähigkeit auf dem Arbeitsmarkt. Auch die akademische Entwicklung in Richtung Master und Promotion wird durch den Bachelor ermöglicht.

  • Führung und Management bei den Akteuren im Rettungswesen
  • Verwaltungstätigkeiten in den Bereichen Einsatz- und Leitungsdienst
  • Quereinstig im klinischen Bereich (z. B. Zentrale Notaufnahmen)
  • Lehre und Ausbildung in Rettungsdienstschulen (u. a. Praxisanleiter*innen, perspektivisch Lehrer*innen in den Gesundheitsfachberufen)
  • Aus-, Fort- und Weiterbildungseinrichtungen

Zulassungsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife, oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem dem angestrebten Studiengang fachlich ähnlichen Beruf und drei Jahre entsprechende Berufserfahrung)
  • erfolgreiches Aufnahmegespräch

Zudem benötigen Sie

im ausbildungsbegleitenden Studienmodus:

  • ein ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung für den Beruf als Notfallsanitäter*in
  • ein polizeiliches Führungszeugnis
  • den Nachweis einer mit dem Studium beginnenden Ausbildung zum/zur Notfallsanitäter*in

im berufsbegleitenden Studienmodus:

  • erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung als Notfallsanitäter*in

Kosten

Ausbildungsbegleitend: 36 Raten à 145 € + 18 Raten à 595 € oder 54 Raten à 295 €
Das gesamte neunsemestrige Studium kostet 15.930 € zzgl. Immatrikulationsgebühr von 330 € und Prüfungspauschale von 690 € (einmalig).

Berufsbegleitend: 435 € pro Monat (2.610 € pro Semester)
Das gesamte siebensemestrige Studium kostet 18.270 € zzgl. Immatrikulationsgebühr von 330 € und Prüfungspauschale von 690 € (einmalig).

Finanzierung

Das Studium an der IB Hochschule ist z. B. über BAföG, Studienkredite, Bildungskredite und über Stipendien finanzierbar. Für unsere berufsbegleitenden Studiengänge gibt es besondere Möglichkeiten.
Mehr zu Studienfinanzierungsmöglichkeiten.

Die IB Hochschule für Gesundheit und Soziales

familiär