Forschungsprojekt Delta-Netz-Transfer

Förderketten zur Grundbildung schaffen

Die Studie LEO 2018 verdeutlicht die Größenordnung der geringen Literalität in Deutschland: Etwa 6,2 Millionen Erwachsene im Alter von 18 bis 64 Jahren haben Schwierigkeiten mit dem Lesen und Schreiben. Geschultes Personal des IB unterstützt solche Menschen mit geringer Literalität seit vielen Jahren. Das Projekt "Delta-Netz Transfer" hat sich diesbezüglich zum Ziel gesetzt

  • mehr Menschen mit geringer Literalität in Lernangebote zu vermitteln und
  • auf Bedingungen hinzuarbeiten, die ihnen ein dauerhaftes Lernen ermöglichen.

Die IB Hochschule für Gesundheit und Soziales begleitet das Projekt aus wissenschaftlicher Perspektive und geht der Frage nach, wie Grundbildung im Verbundprojekt "Delta-Netz Transfer" gelingt.

Projektlaufzeit
15.09.2021 - 14.09.2024

"Informationen zum Vorgängerprojekt Delta-Netz: Modelle zur Stärkung von Grundbildung im Quartier finden sie hier."

Forschungsprojekt Delta Netz Transfer

Wer wir sind

Die Kooperationspartner in Delta-Netz sind:

  •     Zentrale Geschäftsführung des Internationalen Bunds, Frankfurt am Main, Hessen
  •     IB Mitte gGmbH, Suhl, Thüringen
  •     IB Berlin Brandenburg gGmbH, Betrieb Brandenburg Nordost, Neuenhagen, Brandenburg
  •     IB Südwest gGmbH, Betrieb Rhein-Mosel, Koblenz-Lützel, Rheinland-Pfalz
  •     IB Nord, Schwerin, Mecklenburg-Vorpommern

Die IB Hochschule für Gesundheit und Soziales begleitet das Projekt aus wissenschaftlicher Perspektive.
Die Projektleitung innerhalb der IB Hochschule übernimmt Stefan Lindemann, Forschungs- und Drittmittelkoordinator der IB Hochschule.

Das Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung innerhalb der Alphadekade gefördert.

Weitere Informationen finden Sie auf der Projektseite unter https://delta-netz-transfer.ib.de/

 

Projektverantwortliche

Dr. Ulrike Kagel

Dr. Ulrike Kagel

Mehr erfahren