Bühnenbild Studium International
Andere Länder, neue Horizonte!
Studium International

Studium International

Der Name Internationaler Bund ist ein Garant für Internationalität in allen Bildungsbereichen. An diese Tradition knüpft auch die IB Hochschule an. Die Hochschule lebt Vielfalt und bietet Studierenden durch internationale Kooperationen und der Teilnahme an Austauschprogrammen die Chance, Studienleistungen auch im Ausland erbringen zu können. Reisen bildet, internationales Studieren eröffnet neue geistige Horizonte und prägt die eigene Lebensbiographie!

Praktikum im Ausland

Für die Studierenden der IB Hochschule gibt es die Möglichkeit, Pflicht- oder freiwillige Praktika im Ausland in einem der 28 EU-Mitgliedsstaaten oder Türkei, Norwegen, Island, Liechtenstein, FYR Mazedonien zu absolvieren. Sie bekommen Einblick in Berufsumgebungen und Arbeitsabläufe auf internationaler Ebene und sammeln wertvolle persönliche Erfahrungen. Es ist wichtig zu wissen, dass Sie dabei im Rahmen des EU-Förderprogramms Erasmus+ finanziell gefördert werden können. Es wird ein Mobilitätszuschuss von 250-700 EUR monatlich gewährt. Gefördert werden Praktika mit einer Dauer von mindestens zwei Monaten (60 Tagen).

Bewerbungsverfahren und Ablauf

Eine gründliche Planung ist wichtig! Machen Sie sich zunächst Gedanken, wo Sie ein Praktikum absolvieren möchten. Sammeln Sie ausreichend Informationen, vergleichen und tauschen Sie sich mit Ihren Kommilitonen (m/w) aus. Sie kümmern sich eigenständig um eine für Sie interessante Praktikumsstelle, wir begleiten und unterstützen Sie dabei gern und helfen bei der Beantragung der Fördermittel. Ausreichende Kenntnisse der Landes- bzw. Arbeitssprache sind notwendig. Die Teilnahme an einem vorbereitenden Online-Sprachtraining ist kostenlos möglich.
Haben Sie eine Zusage für die Praktikumsstelle erhalten, sprechen Sie rechtzeitig, mindestens zwei Monate vor geplantem Praktikumsbeginn, mit dem Erasmus+-Beauftragten an der IB Hochschule. Im Fall eines Pflichtpraktikums muss ein inhaltlicher Zusammenhang mit dem Studium bzw. der angestrebten Berufstätigkeit vorliegen. Dies wird in einer Lernvereinbarung zwischen der Praktikumsstelle, der IB Hochschule und dem Praktikanten (m/w) dokumentiert. Wegen der Anerkennung als Pflichtpraktikum wenden Sie sich an Ihre Studiengangsleitung.

Kontakt
Simon Heid
Erasmus+-Koordinator
Tel.: 030 2593092-32
simon.heid@ib-hochschule.de


Teilnahme an der COHEHRE-Konferenz

Neben einem Auslandspraktikum können unsere Studierenden an der internationalen COHERE-Konferenz teilnehmen. COHEHRE (Consortium of Institutes of Higher Education in Health and Rehabilitation in Europe) steht als europaweite Plattform für professionelle Bildungsarbeit durch zukunftsorientierte Lehr- und Lernstrukturen mit dem Ziel, die Fachkräfte des Gesundheitswesens in ihrer interprofessionellen, interdisziplinären und interkulturellen Arbeit zu unterstützen.

Bei der jährlich stattfinden Konferenz in einem der europäischen Städte kommen erfahrene Praktiker und Theoretiker sowie Nachwuchskräfte zusammen, um ihr Wissen auszutauschen, neue Kompetenzen zu erlangen und gemeinsam Ideen für innovatives Lernen, Lehren und Forschen zu entwickeln. Die IB Hochschule ist seit 2014 aktives Mitglied bei COHEHRE.

Kontakt
Gudrun Zimmermann
Studiengangsleitung Ergotherapie
gudrun.zimmermann@ib-hochschule.de

Studierende berichten von der COHEHRE-Konferenz 2016 - lesen Sie hier.


Für Mitarbeiter
Neben Studierenden kann auch das Hochschulpersonal der IB Hochschule Erasmus+ Zuschüsse beantragen für:

Lehre an einer Hochschule im Ausland

Aufenthalte zu Lehrzwecken an einer aufnehmenden Hochschule im EU-Ausland an mindestens zwei aufeinanderfolgenden Tagen mit insgesamt mindestens acht Unterrichtsstunden.

Fort- und Weiterbildung im Ausland
Aufenthalte, auch von nicht-wissenschaftlichem Personal, zur beruflichen Entwicklung bei im EU-Ausland ansässigen Einrichtungen. Dazu zählen Fortbildungsmaßnahmen und Hospitationen, aber keine Aufenthalte für Forschungsvorhaben und keine Konferenzen.

Gastdozenten aus dem Ausland
Personal einer sonstigen in einem anderen EU-Land ansässigen Einrichtung, die auf dem Arbeitsmarkt oder in den Bereichen allgemeiner und beruflicher Bildung oder Jugend tätig ist, kann zu Lehrzwecken an die IB Hochschule eingeladen werden.