Weiterbildungstag Digital Health - IB Hochschule

Weiterbildungstag Digital Health

Daten und Fakten zur Weiterbildung

ZielgruppeBeschäftigte im Bereich Gesundheitsfachberufe, Medizintechnik, Medizininformatik, Krankenversicherungswesen
Teilnehmerzahl15 - 20 Personen
VoraussetzungenTätigkeit im Bereich des Gesundheitswesens
Kosten/Gebühr90,00 €
Datumwird noch bekannt gegeben
OrtIB Hochschule für Gesundheit und Soziales / BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin
Warener Str. 7, 12683 Berlin
FormatEintägiges Einzelseminar 

Profil

Im Rahmen des Krankenhauszukunftsgesetzes wird Digitalisierung im stationären als auch im ambulanten Setting ein wesentlicher Bestandteil im Gesundheitswesen. Für eine gelungene Umsetzung ist Voraussetzung, dass das medizinische Personal (Ärzt*innen, Therapeut*innen, Pflegemitarbeitende) und Mitarbeitende in der Medizintechnik und IT zusammen die neuen Möglichkeiten von Hard- und Software wie beispielsweise Extended-Reality nutzen, um in der Diagnostik als auch in der Therapie ein neues Qualitätslevel zu erreichen.

Das eintägige Seminar „Weiterbildungstag Digital Health“ gibt Ihnen einen optimalen Einstieg in das Themengebiet Digital Health. Es richtet sich an Personen, die im Gesundheitswesen tätig sind und Interesse daran haben, die digitale Transformation innerhalb ihrer Einrichtung voranzutreiben. Sie werden ein Verständnis dafür entwickeln, wie modernste Technologien in der Gesundheitsbranche eingesetzt werden können und welche Chancen eine Implementierung digitaler Anwendungen mit sich bringt.

Fachexpertinnen und -experten beleuchten medizinische, informationstechnische und rechtliche Standards und vermitteln theoretische sowie praktische Kenntnisse über das facettenreiche und hochkomplexe Themengebiet Digital Health. Im Vordergrund stehen nutzungsorientierte Gesundheitstechnologien sowie digitale Therapiekonzepte und deren Anwendung. Teilnehmende des Seminars erkunden den digitalisierten Therapieraum „ukb Brain Cloud 1.0“ der Reha-Klinik und erfahren mehr über verschiedenste Anwendungsmöglichkeiten von Digital Health im Smart Living & Health Center – einer innovativ ausgestatteten Wohnung zum Thema selbstbestimmtes Leben für Menschen mit gesundheitlicher Beeinträchtigung.

Zum Ende der Weiterbildung sind Sie in der Lage, eigenständig Konzepte für digitale Diagnose- und Therapieanwendungen zu entwickeln und/oder bei der effizienten Implementierung in ihrer Gesundheitseinrichtung mitzuwirken.

    Inhalte der Weiterbildung

    • Status quo der digitalen Transformation des Gesundheitswesens
    • Rechtsrahmen im Bereich digitaler Diagnostik- und Therapiekonzepte (u.a. Datenschutz und Datennutzung)
    • Einsatz von digitalen Technologien zur effizienten Identifikation, Bewertung, Überwachung und Behandlung von Gesundheitszuständen
      • Nutzung von Gesundheitsdaten (Erhebung, Verwendung, Schnittstellen, Telematik-Infrastruktur, etc.)
      • Methoden digitaler diagnostischer Anwendungen (z.B. Telemedizin und KI-Anwendungen)
      • Methoden therapeutischer Anwendungen (z.B. DiGAs, digitale Pflege-Apps, Robotik) und Erprobung in der ukb Brain Cloud 1.0 und im Smart Living & Health Center

    Ziele des Seminars

    Ziele der Weiterbildung sind,

    • die Grundsätze der Digitalisierung und digitalen Transformation im Gesundheitssystem zu verstehen
    • digitale Anwendungen in der Diagnostik und Therapie einordnen zu können
    • rechtliche Rahmenbedingungen digitaler Anwendungen im Gesundheitswesen zu kennen und auf individuelle Fallgestaltungen anwenden zu können

    Qualifikationsziele

    Nach Abschluss des Moduls sind Sie in der Lage,

    • Grundlagen zu Gesundheitsdaten (Erhebung, Verwendung, Schnittstellen, Telematik-Infrastruktur, etc.) zu kennen und zu differenzieren
    • den rechtlichen Rahmen bei digitalen Diagnostik- und Therapiekonzepten zu kennen und grundsätzliche Anforderungen des Datenschutzes umzusetzen
    • verschiedene Formen digitaler Diagnostik wie z.B. Telemedizin oder KI-Anwendungen dem geeigneten Kontext zuzuordnen
    • die Anwendungsbereiche Digitaler Therapie zu bewerten: DiGAs, digitale Pflege-Apps, digitale Anwendungen in Physio/Ergo/Logo, VR/AR in Medizin und Pflege, Robotik, digitale Rehabilitation, Gamification, KI in der Therapie
    • Potenziale von digitalem Lernen durch virtuelle Realitäten zu erkennen
    • Ansatzpunkte für digitale Therapiemethoden mit praktischer Anwendung zu entwickeln

    Referent*innen/Dozent*innen

    • Prof. Dr. med. Philipp Lacour, Studiengangsleiter Digital Health B.Sc./M.Sc., Facharzt für Innere Medizin und Kardiologie
    • Prof.in Dr. iur. Alexandra Jorzig, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht
    • Dr. Winfried Graf, Managing Partner, Berlin-Digital-Group
    • Prof. Dr.med. Ingo Schmehl, Diektor Klinik für Neurologie am BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin

    Methoden

    • Vorlesung
    • Einzel- und Gruppenarbeiten
    • Roundtable
    • Plenumsdiskussionen
    • Praktische Anwendung (ukb Brain Cloud 1.0, Smart Living & Health Center)

    Zugangsvoraussetzungen

    • Tätigkeit im Gesundheitswesen: Gesundheitsfachberufe, Medizintechnik, Medizininformatik, Versicherungswesen, Krankenkassen

    Fortbildungsnachweis

    • Teilnahmebestätigung
    • Zertifikat bei Absolvieren der Prüfungsleistung

    Ihre Ansprechpartnerin

    Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail und lassen Sie sich beraten oder fordern Sie weitere Informationen an. 

    weiterbildung@ib-hochschule.de oder sonja.ludwikowski@ib-hochschule.de 

    Sonja Ludwikowski

    Sonja Ludwikowski

    Mehr erfahren