Studiengang Digital Health Master (in Akkreditierung)

Daten und Fakten zum Studium

Abschluss

Master of Science (M.Sc.)

Creditpoints

90 ECTS-Punkte

Studienmodus

Berufsbegleitend in Blockwochen

Dauer

4 Semester

Beginn

01. Oktober (Wintersemester)

Studienort

Berlin

Gebühren

535 € pro Monat

Profil

An der IB Hochschule können Sie den Master Digital Health zulassungsfrei studieren!

Der Studiengang legt im Unterschied zu anderen Studiengängen zum Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen vor allem einen Schwerpunkt auf die Anwendungen von Digital Health, statt den Fokus nur auf das Management davon zu legen.

Die Studierenden sind nach Beendigung des Studiums in der Lage, vor allem praxisrelevante Anwendungen aus dem Bereich Digital Health im stationären und ambulanten Setting sachgemäß zu verwenden und auch zu bewerten. Zudem sind sie qualifiziert, Patient*innen durch neue Software und Techniken (z.B. durch VR-, AR-, MR-Technologien) diagnostisch sowie therapeutisch zu beraten und zu unterstützen.

Neben rein technischen Modulen sind auch ethische und rechtliche Belange und die Frage des Transhumanismus Themen des Studiums, mit denen sich die Studierenden auseinandersetzen werden. Von essenzieller Bedeutung ist die Frage des Datenschutzes, der im Hinblick auf Gesundheits- und Patientendaten eine herausragende Rolle spielt. Ebenfalls von enormer Wichtigkeit ist das Verständnis über die theoretischen und praktischen Problemstellungen im Spannungsfeld zwischen Technik, Gesundheit und Management, welches durch das Studium Digital Health gefördert wird.

Durch eine intensive und integrative Verknüpfung von Lehre und anwendungsbezogener Forschung erfolgt eine individuelle und bedarfsorientierte Qualifizierung. Dabei wird das Unfallkrankenhaus Berlin (ukb) eine gewichtige Rolle als Kooperationspartner spielen, nicht zuletzt, da die IB Hochschule auf dem Campus des ukb ihren Platz einnehmen wird.

Vor allem das rasante Voranschreiten der Digitalisierung im Gesundheitswesen macht es unabdingbar, kompetente Akteure auszubilden, die diesen wichtigen Veränderungen begegnen können. Dieses Ziel verfolgt der Studiengang Digital Health mit seinen umfangreichen Modulen.

Neben dem Masterstudiengang bieten wir auch den Bachelor Digital Health in Berlin an.

vielseitig
Digital Health Master in Berlin studieren

Diesen Studiengang finden Sie an folgenden Standorten

Vorteile der IB Hochschule

individuell
  • An der IB Hochschule für Gesundheit und Soziales studieren Sie in kleinen Lerngruppen.

  • Unter dem Dach des Internationalen Bunds (IB) eröffnen sich qualifizierten Absolventen*innen berufliche Anschlussperspektiven.

  • Sie erfahren eine intensive Betreuung durch unsere erfahrenen Professor*innen und Dozent*innen.

  • Ganz im Sinne des Internationalen Bunds (IB) studieren Sie bei uns nach dem IB Leitmotiv: „Menschsein stärken“.

Schwerpunkte

  • Einführung in die digitale Medizin
  • Grundlagen zur IT im Krankenhaus/ Gesundheitswesen
  • Datensicherheit, Datenschutz und Recht der digitalen Medizin
  • Telemedizin und digitale Technologie
  • Diagnostische Verfahren/ Digitale Diagnostik
  • Softwaretechnik
  • Mensch-Technik-Interaktion
  • Ethik und Transhumanismus
  • Digital Health Literacy
  • Digitale Epidemiologie, digitale Interventionen und digitale Biomarker
  • Public Health, Population Health und Gesundheitssysteme
  • E-Behaviour Health, Lernpsychologie, Organizational Behaviour
  • Wissenschaftliches Arbeiten, Forschungsmethoden, Statistik, Datenwissenschaftliche Methoden der Veränderungsmessung

Ablauf des Studiums

Bei Ihrem Studium Digital Health an der IB Hochschule studieren Sie in kleinen Gruppen (maximal 30 Studierende), wodurch eine intensive Betreuung durch unsere kompetenten Professor*innen und Dozent*innen möglich ist. Bei Fragen oder Problemen im Studium können Sie jederzeit auf eine hohe Unterstützungsbereitschaft setzen.

Das viersemestrige berufsbegleitende Studium ist als Weiterbildungsmaster konzipiert und wird sowohl als Präsenz- und Online-Präsenzstudium stattfinden.

Das Modell der Blockwochen eröffnet den Arbeitnehmer*innen die Möglichkeit, Bildungsurlaub in Anspruch zu nehmen. Das Blockwochenmodell lässt zudem Potentiale für Bedside-Teaching, praxisnahe Lehre und Forschung zu.

Durch die Anwendungsfächer werden Sie das theoretisch erlernte Wissen praktisch einsetzen und dieses intensiv nutzen.  Die Möglichkeit, an Forschungsprojekten teilzunehmen, eröffnet eine weitere Gelegenheit zur Umsetzung Ihres bis zu diesem Zeitpunkt erlangten Wissens.

Beim Studium Digital Health schreiben Sie im 4. Semester zielgerichtet und unter intensiver Betreuung zweier Gutachter Ihre Masterthesis.

Berufsperspektiven und Tätigkeitsfelder

Spätestens seit der coronabedingten Pandemie zeichnet sich ab, dass die Digitalisierung der Medizin massiv voranschreiten wird. Auch die zahlreichen gesetzlichen Änderungen lassen den Schluss zu, dass auch Deutschland anstrebt, sich unter die Global Player der digitalen Medizin zu zählen.

Die Umsetzung von Digitalisierung und das Einführen neuer Technologien bedarf neben einem umfassenden Budget zwangsläufig auch das notwendige Personal, dass mit den neuen Technologien vertraut ist und auch die rechtlichen Belange der Digitalisierung im Gesundheitswesen durchdrungen hat. Hierfür ist es unerlässlich, vor allem kompetentes und umfangreich geschultes Personal einzusetzen, welches sich mit den neuen Technologien und Fragen der Künstlichen Intelligenz auseinandergesetzt hat.

Das Studium Digital Health an der IB Hochschule für Gesundheit und Soziales eignet sich daher besonders für Mitarbeitende aus den medizinischen Fachberufen. Es handelt sich um einen berufsbegleitenden Masterstudiengang, der es Ihnen ermöglicht, das Gelernte in Ihrem Arbeitskreis sofort umzusetzen. Die unmittelbaren praktischen Anwendungsmöglichkeiten stellen ein Garant für maximale Lernerfolge dar.

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen transformiert sämtliche Einrichtungen des Gesundheitswesens von Kliniken, Rehabilitationseinrichtungen, Beratungsstellen, Spezialzentren, Praxen, Gesundheitsämtern etc. Der Studiengang qualifiziert zu Tätigkeiten im Grundberuf mit Erweiterung / Anpassung der Tätigkeitsbereiche in der Anwendung von Digital Health im Kontakt mit Patient*innen sowie Angehörigen.

Durch die integrative Konzeption von Lehre und Forschung studieren Sie nah an einschlägigen Forschungsprojekten und entwickeln dadurch ein für vielfältige berufliche Optionen interessantes Profil.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Hochschulzugangsberechtigung (allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife bzw. Fachhochschulreife, oder eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung in einem dem angestrebten Studiengang fachlich ähnlichen Beruf) und
  • Berufsabschluss in einem der aufgezählten Berufe (Pflege, Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Gesundheitsfachberufe, IT, IT-Berater, Personal aus Krankenkassen und Haftpflichtversicherungen)
  • Erfolgreiches Aufnahmegespräch
  • ein einschlägig abgeschlossenes Hochschulstudium im Umfang von 180 ECTS-Punkten (Bachelor, Diplom, Magister, Staatsexamen)

Kosten

Die monatliche Studiengebühr beträgt 535 Euro pro Monat.

Das gesamte viersemestrige Studium kostet 12.840 Euro. Hinzukommen die jeweils einmalig zu entrichtenden Immatrikulationsgebühren von 330 Euro und die Prüfungspauschale von 690 Euro.

Finanzierung

Das Studium ist über BAföG, Studienkredit, Bildungskredit und Stipendien finanzierbar.
Mehr zu Studienfinanzierungsmöglichkeiten.

Die IB Hochschule für Gesundheit und Soziales

familiär