Bühnenbild MGP Master
Gesundheitspädagogik und Bildungsmanagement (M.A.)

Studiengang Gesundheitspädagogik und Bildungsmanagement (M.A.)

Abschluss Master of Arts (M.A.), 90 ECTS-Punkte
Studienmodus Berufsbegleitend
Dauer 5 Semester
Beginn 01. Oktober (Wintersemester)


Profil

Der konsekutive berufsbegleitende Masterstudiengang zielt auf zwei Berufsperspektiven unter Bezugnahme auf die berufsbezogene Anschlussfähigkeit und entsprechende Berufsgesetze für die Lehrbefähigung an Gesundheitsfachschulen, z. B. in Berlin und Brandenburg. Eine komplexe konzeptionelle, planende und praktizierende gesundheitspädagogische Kompetenzentwicklung kann in zwei Berufsfeldern der Gesundheitspädagogik erworben werden:
a) Qualifikation für den Lehrberuf an Gesundheitsfachschulen des eigenen Grundberufs, der Schulleitung,
b) Leitung gesundheitspädagogisch ausgerichteter Fach- und Programmbereiche in privaten und öffentlichen Einrichtungen der Gesundheitsprävention/Rehabilitation/Public Health.

Somit befähigt das Studium zur multiperspektivisch fachwissenschaftlich begründeten Konzeption, Durchführung, Analyse und Evaluation von gesundheitspädagogischen Konzepten, Curricula, Programmen auf Mikro-, Meso- und Makrobene. Ziel ist es u.a. Leitungskompetenzen auszubilden. Diese werden unterstützt durch betriebswirtschaftliche, rechtliche Kenntnisse, die ein Gelingen konzeptioneller Praxis erst ermöglichen. Die voraussetzungsgebende Fachwissenschaft, differenziertes pädagogisches Wissen sowie der Gesundheitsfachberuf stellen die Basis dieser profilbildenden Qualifikation dar.

Der Studiengang integriert anwendungsbezogene Forschung und Entwicklung im Feld der Gesundheitspädagogik. Die Studierenden legen im Praxissemester sowie in der Masterthesis ihr jeweiliges Praxis- und Forschungsprofil fest.


Schwerpunkte

  • Lern- und Gesundheitspsychologie
  • Planung, Steuerung und Evaluation von Bildungsprozessen/Bildungsmanagement
  • Evidenzbasierte Praxis und ihre Fachdidaktik
  • Angewandte BWL/VWL und Recht in Gesundheits- und Bildungseinrichtungen
  • Gesundheitspädagogische Forschungs- und Entwicklungskompetenz

Praktika

Ein Praxissemester mit Praxislabor, das in seinem Verlauf individuellen Bedürfnissen angepasst werden kann, sichert den Erwerb der multiperspektivischen gesundheitspädagogischen Handlungskompetenz. Im Praktikum besteht die Wahl zwischen:
a) der Qualifikation für den Lehrberuf an Gesundheitsfachschulen des eigenen Grundberufs über supervidierte Lehrpraxis oder
b) der konzeptionellen Praxis für gesundheitspädagogisch ausgerichtete Fach- und Programmbereiche in privaten und öffentlichen Einrichtungen der Gesundheitsprävention/Rehabilitation/ Public Health.


Studienorganisation

Durch die Kombination von Präsenzstudienphasen und Fernstudienelementen über unsere Online-Lernplattform können Sie Ihre Studienorganisation größtenteils individuell gestalten und optimal mit Ihrer beruflichen und familiären Lebenssituation vereinbaren.


Berufsperspektiven und Tätigkeitsfelder

Der Masterstudiengang qualifiziert Sie zur Ausübung einer Lehrtätigkeit in dem jeweiligen Gesundheitsfachberuf sowie entsprechende Leitungsfunktion an Gesundheitsfachschulen und der Leitung gesundheitspädagogisch ausgerichteter Fach- und Programmbereiche in privaten und öffentlichen Einrichtungen der Gesundheitsprävention/Rehabilitation/Public Health.

  • Qualifikation für die Lehre an Gesundheitsfachschulen
  • Qualifikation für Organisation und Entwicklung in Leitungsfunktionen (Bildungsmanagement)
  • Gesundheitspädagogische Forschung und Entwicklung: Gesundheitserziehung, -aufklärung, -bildung und -beratung
  • Tätigkeit/Leitung von einschlägigen Abteilungen/Bereichen in Vereinen, Organisationen, Stiftungen, bei Krankenkassen, Betrieblichen Gesundheitsförderung, im Feld des Gesundheits- und Sozialwesens,
  • Fort- und Weiterbildungsbereich
Jetzt bewerben!

Infoveranstaltungen

Zulassung und Kosten

Standorte